Fegefeuer-Orga und LARP

Wer sind wir eigentlich und was machen wir so?

Wir sind die Fegefeuer-Orga und wir veranstalten Live-Action-Rollenspiele (LARP) in Norddeutschland, vorrangig in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Derzeit bespielen wir hauptsächlich im Genre Mittelalter/Fantasy unsere Kampagne “Spinnenfluch“.
Aber auch Zombie- und Survival-LARPs gehören zu unserem Repertoire. Hierzu gehört auch unsere “Lauf!”-Reihe.

Hier findest du eine Liste der kommenden Cons.
Besuche uns regelmäßig, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

News

29.07.2017 - “Geteiltes Leid” – Anmeldung beginnt

Obwohl wir noch quasi Sommer haben, blicken wir schon einmal nach vorne und sind dabei unsere Veranstaltung zu Silvester vorzubereiten: Die Anmeldung zu “Geteiltes Leid” hat begonnen!

29.06.2017 - “Faulige Wälder” – Absage der Veranstaltung

Leider können wir dir keine guten Nachrichten mitteilen: “Faulige Wälder” muss leider aus den genannten Gründen ausfallen. Das Ordnungs-/Bauamt hat den Zutritt zum Gebäude und Gelände aufgrund von Verstößen des Betreibers gegen die Brandschutzauflagen untersagt. In der kurzen, noch zur Verfügung stehenden Zeit war es uns leider nicht möglich ein passendes Gelände im näheren Umkreis als Ersatz zu finden. Wir möchten uns bei allen für die Umstände entschuldigen und allen danken, die uns in den letzten Tagen noch bei der Suche nach einer Alternative geholfen haben.

27.06.2017 - “Faulige Wälder” –

Oh Nein! Ganz schlechte Nachrichten haben wir gerade vom Geländeverwalter aus Buchenwinkel erhalten: Aufgrund von Brandschutzauflagen darf das Gebäude zur Veranstaltung “Faulige Wälder” nicht betreten werden. Wir haben direkt die Planung und Abstimmung mit dem Gelände aufgenommen und prüfen Alternativen, wie einen anderen Veranstaltungsort oder das Gelände mit Dixies, Zelten usw. trotzdem zu nutzen.
Wir halten dich auf dem Laufenden!

Neuigkeiten

11. Tag des neunten Monats im Jahre 23 derer von Solberg

Endlich ist es soweit und das Rigan-Anwesen öffnet seine Tore für die erste von hoffentlich vielen glorreichen Feiern.

Die Öffentlichkeit ist höchst gespannt auf Berichte was hinter den ominösen Einladungen zu erwarten ist.

19. Tag des siebten Monats im Jahre 23 derer von Solberg

Unter großer Trauer muss verkündet werden, dass

Johann Solberg
Erster seines Namens
König von Verdonia, Neu Verdonia und Aridon

verstorben ist. Er schied im Kreise seiner Vertrauten nach langer Krankheit sanft im Schlaf dahin. Kronprinz Adrian verkündete nach der Abschiedszeremonie, dass man sich in seiner Trauer nicht begraben sollte, sondern Feiern, dass Feor König Johann ein so erfolgreiches Leben gewährte. Der Prinz wird nach verdonischer Tradition offiziell erst am ersten Tag des folgenden Jahres seine Regentschaft antreten, aber auch vorher schon die Regierungsgeschäfte leiten.

Lang lebe der König!

12. Tag des siebten Monats im Jahre 22 derer von Solberg

Prinz Adriann nimmt zum ersten Mal öffentlich Stellung zu den Protesten gegen die Politik der Hüter und ruft das Volk zur Besonnenheit auf. Man müsse sich in diesen bedrohten Zeiten ruhig verhalten und gemeinsam als ein Volk den unnatürlichen Bedrohungen gegenüber stehen.

Diese Rede auf dem Marktplatz Eugensburgs brachte die dortige Bevölkerung tatsächlich etwas zur Ruhe.

Gerüchten zufolge war Prinz Adriann zu Besuch um seine zukünftige Frau zu treffen. Dies steht von diesem jedoch unkommentiert im Raum.