Fegefeuer-Orga und LARP

Wer sind wir eigentlich und was machen wir so?

Wir sind die Fegefeuer-Orga und wir veranstalten Live-Action-Rollenspiele (LARP) in Norddeutschland, vorrangig in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Derzeit bespielen wir hauptsächlich im Genre Mittelalter/Fantasy unsere Kampagne “Spinnenfluch“.
Aber auch Zombie- und Survival-LARPs gehören zu unserem Repertoire. Hierzu gehört auch unsere “Lauf!”-Reihe.

Hier findest du eine Liste der kommenden Cons.
Besuche uns regelmäßig, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

News

22.01.2018 - “Faulige Wälder 2” – Details

Das Gelände hat sich gemeldet und nun kann die Anmeldung ohne Probleme beginnen. Nur noch 1 Woche, dann geht es los.
Hier findest du weitere Informationen zu “Faulige Wälder 2”.

15.01.2018 - “Faulige Wälder 2” – Anmeldung ab 29.01.2018 um 20 Uhr

So, noch die letzten Abstimmungen mit dem Gelände treffen und dann kann es losgehen. Der Termin steht schon: Vom 04.05. bis 06.05. geht es in die fauligen Wälder! Die Anmeldephase für “Faulige Wälder 2” beginnt am 29.01.2018 um 20 Uhr.
Weitere Infos folgen.

14.01.2018 - “Faulige Wälder 2” – Ankündigung

Nachdem im letzten Jahr unsere “Faulige Wälder” ausfallen mussten, haben wir beschlossen es einfach in diesem Jahr erneut zu versuchen. Hierzu wechseln wir das Gelände und kehren zurück in den Forst von Ascheffel (Schicksal der Götter). Und weil wir noch ein paar neue Ideen umsetzen wollen und der böse Magier “de Fault” ein Jahr Zeit hatte, nennen wir das ganze auch direkt “Faulige Wälder 2”. Die Anmeldephase beginnt demnächst!

Neuigkeiten

Zweiter Monat des Jahres 1121 nach den Magierkriegen

Viltal / Nalabnor

Nach vielen Monaten der Überfälle atmet die Flussschifffahrt auf der Vil wieder auf. Einigen auf Schiffen versteckten Gardisten gelang es eine gut organisierte Bande von Flusspiraten zu ergreifen und den Großteil der Bande unter Arrest zu stellen. Möglich wurde die List durch einen Hinweis der Heilerfamilie Bumona aus Viltal. Als Dank erhielt die Familie eine Urkunde der Stadt Soestheim und eine Belohnung von einer Reederei. Im weiteren bittet die Garnison um Mithilfe bei der Suche nach einem flüchtigen Boten, der im Zusammenhang mit den Überfällen steht.

Zweiter Monat im Jahre 1121 nach den Magierkriegen

Eines der Schiffe ist zurück ins Königreich Frankothingen gefahren und brachte erste Berichte, sowie Roherz aus Torosgonn mit.
König Isatis verkündete umgehend Befehle zur Besiedlung:

Eine Flotte von 30 Schiffen sei mit Handwerkern, Forschern und Soldaten zu bemannen. Sobald wie möglich sei von Neu-Urban aus das Land zu erkunden und die Bodenschätze zu sichern. Die Ureinwohner sollen, soweit möglich, ins Reich eingegliedert werden.

Zweiter Monat des Jahres 1121 nach den Magierkriegen

Familie Rodregas zieht um! – Arbeiter für den Wiederaufbau von Felizien gesucht!

Unerfreuliches Gerede vernimmt man heutzutage in Jarlow …
Scheinbar sind die Besitzverhältnisse Jarlows zwischen der Familie Castellani und dem Herzogtum Tirrannonn nicht mehr ganz so klar. Man hört von lange nicht bezahlten Pachten und vorenthaltenen Abgaben, die Tirrannon auf Grund der vergangengen Geschichte zustehen. Die Befürchtung das Geld unrechtmäßig bei der Bevölkerung einzutreiben ist groß. …

Die Familie Rodregas hat daher beschlossen ihre Höfe in Jarlow aufzugeben und sich anderswo eine neue Heimat aufzubauen. Fabrizio Rodregas ist durch eine Schenkung schon seit einigen Jahren in Besitz eines Landstriches an der Küste im nordwestlichen Nalabnor, den die Familie nun besiedeln wird.
Er rettete einst Heinrich Lambert von Harkenstein, Lord Protektor von Garanien in einer Schlacht das Leben und dieser überlies ihm besagtes Land als Dank, da er sich selbst wenig darum kümmern konnte, lag es doch eh fernab vom eigentlichen Geranien.
Da der Lord Protektor sich selbst lange Zeit nicht um die Geschicke des besagten Landes gekümmert hat, sind nur noch wenige der Bauernhöfe bewirtschaftet und die Dörfer nur spärlich besiedelt. Viele ehemalige Einwohner sind ausgewandert. Fabrizio konnte sich während seiner Reisen zumindest um die nötigsten Instandhaltungen und Wiederaufbauten kümmern, es ist aber noch einiges an Arbeit zu tun.
Die Familie sucht dafür noch tatkräftige Unterstützer, Arbeiter aller Art und freut sich natürlich auch über zurückkehrende oder neue Siedler.
Kommt nach Felizien, das Land an der Blumenküste und findet auch ihr dort euer Glück.